psychische Gefährdungsbeurteilung

Welche Faktoren führen zu
psychischer Belastung
am Arbeitsplatz?

Erkennen.

Vorbeugen.

Handeln.

Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter.

Ihr Profi-Ratgeber
für die
psychische Gefährdungs-
beurteilung

Jetzt KOSTENLOS testen!
psychische Gefährdungsbeurteilung

Jeder 3. Berufstätige
fühlt sich ausgebrannt

Was Sie für Ihre Mitarbeiter tun können

Jetzt informieren
psychische Gefährdungsbeurteilung

30 % der Beschäftigten
fühlen sich durch
Geräusche und Lärm
am Arbeitsplatz belästigt

Wie Sie eine gute Arbeitsatmosphäre fördern

Jetzt informieren
psychische Gefährdungsbeurteilung

Mobbing macht krank

Warum Sie nicht wegschauen dürfen

Jetzt informieren


Downloads

Wir haben für Sie hier im Downloadbereich Dokumente und Links zu interessanten Internetseiten zur Verfügung gestellt. Beachten Sie bitte: Die Dokumente unterliegen unserem Copyright und sind nur für Abonnenten unseres Fachrundbriefes freigegeben. Eine Weiterleitung ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt.

Ihre Ausgabe
Januar / Februar 2019


Der Download der Dateien ist passwortgeschützt.
Ihr Benutzername lautet Januar, das Passwort finden Sie auf der Seite 1 Ihrer Ausgabe.

Arbeitsstättenverordnung und darin ehemalige Bildschirmarbeitsplatzverordnung


PDF

DIN ISO 9241 Hintergrund - DGUV-Information
 


PDF

Presse - Organisation for Economic Co-operation and Development


PDF

TK Broschüre - Burnout vorbeugen
 
 


PDF



Ihre Testausgabe
August 2016

Psychische Leiden 2015 weiterhin unter den Top-3-Krankschreibungen


der DAK Gesundheitsreport

Einbettung der psychischen Gefährdungsbeurteilung in das Qualitätsmanagement


Übersicht der Forderungen

Hier finden Sie die Linksammlung zu Ihrer Testausgabe gebündelt als PDF-Datei – praktisch zum Archivieren und Weiterleiten.



Linkempfehlungen August

Wenn es sich um einen Link zu einer Website handelt, unterliegt diese der Haftung des jeweiligen Betreibers. Wir haben bei der erstmaligen Verknüpfung des externen Link die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen.
Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen wird jedoch ein derartiger externer Link unverzüglich gelöscht.

"Initiative Gesundheit und Arbeit"

Lesen Sie diesen Bericht - darin sind Wirksamkeit und Nutzen der betrieblichen Prävention ausgewertet:
http://goo.gl/lwuvFH

Neue Heilmethode gegen Tinnitus

Tinnitracks ist ein zertifiziertes Medizinprodukt zur Behandlung von subjektivem, chronischem, tonalem Tinnitus, das mit der Lieblingsmusik der Betroffenen arbeitet.
Es basiert auf den wissenschaftlichen Forschungen zum Tailor-Made Notched MusicTrainin g (TMNMT), das als neuroakustischer Therapieansatz bei den Ursachen des Tinnitus in der Hörrinde des Gehirns ansetzt.
www.tinnitracks.com

BetrVG § 89 Arbeits- und betrieblicher Umweltschutz

Jetzt zum Nachlesen http://goo.gl/MpxhY4

ArbSchG: Pflichten des Arbeitgebers

Welchen gesetzlichen Pflichten muss der Arbeitgeber nachkommen.
https://goo.gl/Qqm9Z9

Kosten für den Arbeits- und Gesundheitsschutz

Nach dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) darf der Arbeitgeber Kosten für den Arbeits- und Gesundheitsschutz den Beschäftigten nicht auferlegen, natürlich auch nicht anteilig, z. B., indem er Urlaubstage oder Freizeit für Fitnessprogramme verwendet, die als Arbeitsschutzmaßnahmen dargestellt werden. Den Gesetzesauszug finden Sie unter
http://goo.gl/781ZXG

Priorisierung von Maßnahmen

Grundsätzlich stehen individuelle Schutzmaßnahmen nachrangig hinter den allgemeinen Maßnahmen! Das Gesetz gibt nämlich der Verhältnisprävention klar Vorrang vor der Verhaltensprävention. Mehr Infos dazu finden Sie unter
https://goo.gl/5Vvgto

Unterstützung durch Krankenkassen

Suchen Sie sich die 3 Krankenkassen aus, in denen die meisten Ihrer Arbeitnehmer versichert sind. Laden Sie die Firmenkundenberater ein und lassen Sie sich informieren – das ist für Sie kostenlos!
Eine Übersicht der Krankenkassen mit ihren Websites und Kontaktdaten finden Sie unter diesem Link
https://goo.gl/VD53SL
 




Copyright © 2016, Verlag für die deutsche Wirtschaft, alle Rechte vorbehalten.